15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://subtract.at 220

Super Mario Run

Am 15.12 war der Release von Super Mario Run, vorerst mal ausschließlich im App Store für iPhone und iPad. Ich habe das Spiel noch am gleichen Abend ausprobiert und mal die ersten drei Level angespielt. Es fühlte sich zwar nicht wirklich wie die alten Super Mario Spiele, mit denen ich aufwuchs an, aber irgendwie war es doch großartig.

Gestern habe ich mir dann mal die ersten drei “kostenlosen” Level genauer angesehen: Man kann dabei pro Level fünfzehn verschiedene Münzen, jeweils fünf von einer Farbe, erspielen. Nach jeder Stufe ändert sich das Level ein wenig (Hint: Es wird teilweise extrem schwer!) und die Platzierung der Münzen auch. So spielt sich jedes der insgesamt 24 Level pro Stufe ein wenig anders. Das gefiel mir schon mal sehr gut!

Der zweite Spielmodus heißt “Toad Rally”: In diesem spielt man gegen die Bestzeit von anderen Menschen. Es geht primär darum Coins zu sammeln und die Toads zu beeindrucken. Man verdient bei einem Sieg Toads, mit denen man weitere Gegenstände für sein Königreich (dazu gleich mehr) freispielen kann. Dadurch wird das Spiel irgendwie auch competitive.

Das Königreich besteht aus einem Schloss und einem kleinen Vorgarten, den man mit Gegenständen, die man um erspielte Münzen kaufen kann, aufpeppen kann. Ansonsten gibt es auch noch Spezialgegenstände, mit denen man alle paar Stunden ein Bonusspiel spielen kann.

Vom Spielumfang wird einem also sicher in der ersten Zeit nicht langweilig und Nintendo hat ja damals während der Apple Keynote, sofern ich mich richtig erinnere, kostenlose DLCs versprochen, aber da muss man mal abwarten.

Was mich an dem Spiel richtig stört ist der wirklich unnötige Online-Zwang, da sich Nintendo einbildet, man könnte so das Raubkopieren ihres Spiels zu 100% verhindern. Man kann also nur spielen wenn man online ist und teilweise funktioniert es bei mir nicht mal über LTE, sondern nur über WLAN. Ätzend. Gestern schrieb ich noch auf Twitter, dass ich das Spiel unter diesen Umständen nicht kaufen würde und heute habe ich es dennoch gekauft.

Als ich in den ersten drei Level alle Münzen freigespielt hatte, wurde mir bewusst, dass es doch irgendwie Spaß machen würde und es mir die €10 sicher wert sein würde. Und ich lag richtig: Aktuell stecke ich mitten in Welt Zwei (von Sechs) und bin absolut begeistert.

Endlich mal wieder ein gutes iOS-Game, welches ich sicher für eine ganze Weile spielen werde. Außerdem hoffe ich natürlich, dass Super Mario Run nur das erste von vielen Games sein wird, die Nintendo für iOS herausbringen wird.